Neuigkeiten

Mathematisch bewiesen! Mitgliedschaft im Förderverein rechnet sich!

Im Rahmen des Schulfests zum 50 jährigen Jubiläum des Albert-Einstein-Gymnasiums kamen gleich zwei Mathematiker unabhängig voneinander zu demselben Ergebnis: „Eine Mitgliedschaft im Förderverein rechnet sich!“
Egal nach welcher Variablen ( Schule, Kollegium, Eltern, Schüler ) wir die Gleichung aufgelöst haben, dass Ergebnis war immer positiv so die beiden Rechengenies.
Jonas Bochtler hat die Gleichung sogar vereinfacht und wie oben zu sehen ist „Bildhaft“ dargestellt. „Mich ärgert es, dass ich auf die Lösung nicht schon viel früher gekommen bin“ so Dr. Bochtler!
Somit steht jetzt für Jeden einer Mitgliedschaft – zumindest rein rechnerisch – nichts mehr im Wege!

Begrüßungsnachmittag neue 5er am 11.07.2017

Ein Beitrag von Roberta Turudic

Am Dienstag, 11.7.2017, lernten rund 150 Mädchen und Jungen erstmals ihre neue Schule kennen. Nach einem kurzweiligen Programm in der Aula des Hauptgebäudes, erkundeten anschließend die künftigen 5.-Klässler ihre neue Schule.

Während die Schüler unterwegs waren, begrüßte Herr Markus Robl, unser Vorstand, die Eltern, Großeltern und Geschwister herzlichst während des „Einschulungscafes“  in der Mensa.

Unser Infostand war ein gefragter Treffpunkt, an dem wir viele Fragen beantworten und neue Mitglieder willkommen heißen durften. Vorrangiges Thema war natürlich der Mensaablauf. Erstmals war auch die Insiva, unser Mensabetreiber, mit einem eigenen Infostand präsent. Spezielle Fragen zum Essen, wie z. B. Laktose- und Glutenfreiheit, stellten die Eltern direkt an die Mitarbeiter. Unser Mensaprinzip kam an:

– keine Planungen im Voraus – kurzfristige Entscheidung möglich

– regionale Produkte

– keine Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe

– bargeldloses Zahlen – Aufladung der Mensakarte sogar per Paypal

Darüber hinaus war es uns als Träger und Arbeitgeber der Schulsozialarbeit und der Mediothek sehr wichtig, die Eltern über unsere Funktion an der Schule zu informieren und die daraus resultierende benötigte Unterstützung. Nicht nur finanziell, sondern auch in Form von helfenden Händen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Beteiligten –neben den Mitarbeitern der Insiva, die an diesem Mittag mit uns bereit standen- auch ein Dankeschön an Herrn Dr. Ernst, Herrn Henrich, den Elternbeirat und nicht zuletzt an Frau Conny Braun, die das Einschulungscafe toll organisiert hat.

Gerne sind Sie alle jederzeit zur Mitarbeit eingeladen. Wir freuen uns über jede(n) neue(n) Aktive(n).

Förderverein unterstützt Schreibwettbewerb

Unter der Federführung von Frau Schuchardt und Frau Stiens fand im zweiten Halbjahr ein Schreibwettbewerb über alle Stufen des AEG statt.
Insgesamt wurden 47 Texte eingereicht, wobei sich vor allem eine rege Beteiligung der Unter- und Mittelstufe abzeichnete.
Die Sieger werden am 22.07.2017 im Rahmen des Schulfests geehrt.
Neben Sachpreisen durch die Buchhandlungen Osiander und  Déjalu ist für alle Teilnehmer die es auf die „shortlist“ geschafft haben ein Besuch der Veranstaltung „Poesie und Pommes“ im Franz K geplant.
Der Förderverein AEG aktiv e.V. unterstützt diese Aktion mit 200,-€.
Allen Teilnehmern und Organisatoren ein herzliches Dankeschön für diese tolle Aktion!

Trauerspiel

„umgangssprachlich abwertend“
Eine schlimme und beklagenswerte Angelegenheit!

Liebe Mitglieder und Interessierte des Fördervereins AEG aktiv e.V.,

leider passt die oben angeführte Umschreibung für das Wort „Trauerspiel“ auch zu der am 05.07.2017 durchgeführten Mitgliederversammlung.
Von derzeit ca. 360 Mitgliedern waren sage und schreibe 12 – in Worten Zwölf – Mitglieder anwesend.
Zieht man von dem Dutzend noch den alten Vorstand, die Kassenprüfer sowie die Vertreter der Schule und des Elternbeirats ab bleiben tatsächlich 3 Interessierte übrig die ihre Funktion als oberstes Organ wahrnehmen!
Um den Verein funktionsfähig zu halten blieb dem bisherigen Vorstand keine Wahl als fast geschlossen für die nächsten 2 Jahre zu kandidieren.
Ein Szenario, dass sich schon seit Jahren bietet!
Warum also jetzt dieser Artikel?
Für viele des Vorstands wird es voraussichtlich die letzte Amtsperiode sein, da die Kinder die Schule beenden werden. Ich gehe nicht davon aus, dass sie – so wie ich -ohne Kinder an der Schule trotzdem weiterhin ehrenamtlich für den Verein arbeiten werden.
Was wären die Folgen?
Sofern sich in zwei Jahren niemand für den Vorstand findet wäre der Verein handlungsunfähig.
Es gäbe keinen Arbeitgeber für viele Mitarbeiter in der Mediothek, für die Schulsozialarbeiter und auch keinen Vertragspartner für die Mensa.
Ebenso wäre keine finanzielle Unterstützung möglich.
Was tun?
Der Schule muss es endlich gelingen die Wichtigkeit des Vereins bei allen Protagonisten deutlich zu machen!

Ein sehr nachdenklicher neuer und alter 1.Vorsitzender

Markus Robl

 

Wenn Leseratten shoppen gehen…

… dann kauft die Freude mit.
Beim Mediotheksfest im Herbst hat die Klasse 6a des Albert-Einstein-Gymnasiums über drei Stunden lang abwechselnd laut für die Besucher vorgelesen.
Dieser Einsatz wurde mit einer Geldspende von 200 EURO durch die Kreissparkasse Reutlingen belohnt und in neue Bücher für die Mediothek investiert.
Den Beitrag im Reutlinger Generalanzeiger lesen Sie hier:
Artikel GEA 19.04.17

Mitgliederversammlung

Am Mittwoch den 05.07.2017 findet um 19:30 Uhr in der Mensa unsere jährliche Mitgliederversammlung statt.
Hierzu laden wir Mitglieder und Interessierte herzlich ein.
Die Tagesordnung und Einladung geht Ihnen noch rechtzeitig zu!

Für den Vorstand
Markus Robl