AEG aktiv kreativ

Der Schulförderverein ist Dank unseres Vorsitzenden Markus Robl in diesem Monat nicht nur aktiv, sondern auch kreativ unterwegs.

AEG aktiv beteiligt sich am Kreativwettbewerb des Landesverbands der Schulfördervereine Baden-Württemberg e.V.  .  Die zu erfüllende Aufgabe ist es, die Arbeit des eigenen Schulfördervereins auf einem Plakat darzustellen.
Das Plakat, mit dem wir uns bewerben, ist uns richtig gut gelungen; zeigt es doch einfach „uns“ und unser Tun. Wir freuen uns, wenn die Jury dies ebenso sieht- die drei Sieger des Wettbewerbs werden am 9. Dezember 2018 bekannt gegeben.

Drückt uns die Daumen!

Prävention am AEG

Total vernetzt – und alles klar?

Dass es im Umgang mit den modernen Medien viele Fragen gibt, wurde am 8.Mai 2018 bei dem interaktiven Jugendtheaterstück in der kleinen Turnhalle des Albert-Einstein-Gymnasiums  / Reutlingen deutlich, das die Theatergruppe Q-rage aus Ludwigsburg zusammen mit einem Vertreter der Kriminalpolizei zum Besten gab.
Eingeladen waren über die Präventionsarbeit der Schule die 6. Klassen.
Präsentiert wurde eine gelungene Mischung von Szenen aus dem typischen Alltag der Geschwister Lisa und Henrik, die zu Hause im Netz unterwegs sind und ganz ahnungslos und unbedarft hier immer wieder die Grenzen der Legalität überschreiten.

Wir danken dem Elternbeirat des AEG und dem Verein AEG aktiv e.V., dem Landeskriminalamt und dem Verein für Kriminal- und Verkehrsprävention in Reutlingen, die diese Aufführung mit einem großzügigen Beitrag finanziell unterstützen haben.

Anne Fehling

 

 

Bitte um Unterstützung

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer des Fördervereins,

vor einigen Tagen erreichte uns die traurige Nachricht, dass ein ehemaliger Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums und Sohn einer Mitarbeiterin des Vereins unter einer sehr seltenen Krankheit leidet.
Nachdem das Krankheitsbild aktuell von den Krankenkassen nicht anerkannt ist, werden keine Behandlungskosten übernommen.
Um die notwendigen Behandlungskosten aufzubringen ist die Familie auf Spenden angewiesen.
Den Spendenaufruf finden Sie unter
https://de.gofundme.com/von-Uns-von-Herzen-f-r-Dich

 

Dämonen in der Elfenwelt

Es war mucksmäuschenstill in der Mediothek, als Veronika Serwotka, Autorin aus Tübingen, ein Buch in die Hand nahm, um daraus zu lesen. Für die beiden Klassen, die die Lesung gewonnen hatten, war von vorneherein klar gewesen: es sollte „Ewan“ vorgestellt werden! Die Fantasysaga um den jungen Ritter Sir Ewan hatte die Schüler mit ihrem interessanten Mix an Charakteren sofort angesprochen.

dav

Für die Autorin war die Wahl zwar schmeichelhaft, aber mit einer Extraportion Arbeit verbunden: Ihr erstes Buch „Ewan – Im Bann der Magier“ hatte sie vor über einer Dekade im zarten Alter von 13 Jahren verfasst! „Da habe ich ohne roten Faden einfach drauflos geschrieben,“ erzählte sie ihren Zuhörern. In der Zwischenzeit habe sie mehr Erfahrung, was den Aufbau und die Struktur eines Romans anginge. Auch ihr Schreibstil habe sich im Laufe der Jahre geändert. Deswegen bekamen die Schüler und Schülerinnen in der letzten Woche Auszüge aus dem zweiten Band „Ewan – Schicksalswege“ zu hören. Am Ende der Lesung hielt Frau Serwotka grinsend ihr Leseexemplar hoch, damit die Zuhörer sehen konnten, wie sie sich auf die Lesung vorbereitet hatte: die zahlreichen Einfügungen, Anmerkungen und durchgestrichenen Zeilen führten allen anschaulich vor Augen, wie wichtig es ihr war, das vor 8 Jahren veröffentlichte Werk ihren gestiegenen Ansprüchen an sich selbst anzupassen.

Neben Frau Carver – wie sie in der Zwischenzeit heißt – stapelten sich ihre anderen Werke. Im Sommer veröffentlicht sie ihr 7. und 8. Buch, darunter die Fortsetzung der „Wyvern“-Triologie.  Für spannendes Lesefutter aus ihrer Schreibwerkstatt ist also auch in Zukunft gesorgt!

Neugierig geworden? In den Regalen der Mediothek warten fast alle von Frau Serwotkas Büchern auf Euch!

Unter ihrem neuen Namen wird sie übrigens erst in Zukunft veröffentlichen. Ihr findet ihre Bücher deswegen weiterhin unter dem Kürzel „Serw“ in den Abteilungen Abenteuer und Fantasy.

Viel Spaß beim Lesen!

Schulrekord 2.0

Bücher machen fitVom 24. bis zu 27. April war Fitness angesagt! Wieder einmal hatten sich die Schulbüchereien aus Reutlingen und Pfullingen gemeinsam eine lustige Aktion zum Tag des Buches überlegt.

Alle Klassen 5-9 des AEG konnten bei „Fit with Books“ im Sportunterricht ihre Bestleistung im Bücher balancieren oder Bücherstaffellauf unter Beweis stellen. Die schnellsten Klassen konnten ein großes Kekspaket gewinnen.

Beim Bücherstaffellauf wurde der Stab durchs Buch ersetzt. Beim Bücher balancieren durften zwei Bücher nicht vom Kopf herunter fallen – und das auf die gesamte Länge einer umgedrehten Sportbank! Hände waren natürlich verboten… 😉

Bei der Aktion spielten Bücher eine wichtige Rolle, deswegen hatte sich das Mediotheksteam gut überlegt, welche Werke hier ihren großen Auftritt bekommen würden.

Die Entscheidung fiel für Karl May, der seine Figuren auch immer wieder anstrengenden Aufgaben aussetzt. Den Schülern blieben allerdings akrobatische Übungen auf dem Pferd erspart. Versprochen!

Bei den erreichten Bestzeiten blieb uns die Luft weg! Die teilnehmenden Klassen hatten die Mediotheks-Aktion „Fit with Books“ definitiv ernst genommen und ihr Bestes gegeben.

Die Gewinner sind:

  • Die Klasse 5c hat beim Bücher balancieren den Schulrekord aufgestellt:  in 2,0 Sekunden fegte ein Schüler mit den Büchern auf dem Kopf über die Bank! WOW!!!
  • Die Klasse 6c hat dem AEG gemeinsam mit der Klasse 9b einen Schulrekord für den Bücher-Staffellauf beschert: In 6,6 Sekunden rasten zwei Schüler durch die Turnhalle (inklusive Bücher-Übergabe)! Da ist Usain Bolt ein Dreck dagegen! 😉
  • Die Klasse 9b scheint grundsätzlich recht sportlich zu sein. Beim Bücher balancieren lieferten sie zusätzlich den Rekord für die Mittelstufe : 5,2 Sekunden!

Der Jubel, als die Kekspakete Fit_with_booksin die Klassen getragen wurden, war entsprechend groß und wohlverdient. Das Mediotheksteam wünscht allen Gewinnern guten Appetit und sagt „DANKE!“ fürs Mitmachen!

„Wenn mal etwas schief läuft…..“

dann hilft der Förderverein!

Wer kennt es nicht!
In der Hektik des Alltags kann es schon einmal vorkommen, dass ein Termin verschwitzt oder falsch notiert wurde.
Ärgerlich, wenn es sich hierbei um den Abi-Ball 2017 handelt.
Ein falsches Datum auf der Homepage, Planungen für die Zeit danach und plötzlich ein ganz anderer Termin.
Natürlich will man den Abschluss des Schullebens feiern und nicht verpassen.
Also Umbuchung der Reisen.
Leider mit erheblichen Kosten verbunden.
Der Förderverein hat Verständnis und hilft zusammen mit dem Elternbeirat bei der Kostendeckung.
Somit ist der Ball und der anschließende Urlaub gesichert.

Neugestaltung der Mensa

Am 2. Februar war es soweit: Über 200 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 feierten gemeinsam mit AEG aktiv e.V. und dem Mensa-Team der insiva GmbH
MISSION: MYSTERIOUS PARCEL
und nahmen die neugestaltete Mensa in Besitz.

Hier ein paar Impressionen des Happening:

Was versteckt sich in den geheimnisvollen Paketen?DSC_0524

Hochtische und Hochbänke:DSC_0544

Das Ergebnis einer fröhlich-verrückten AuspackpartyDSC_0533

mit von der insiva GmbH, unserem Caterer, spendierten Berlinern und Kirsch-Banane-Cocktails.DSC_0523.jpg

Das Sofa der neuen Chillecke in der Mensa wurde leider erst zwei Stunden nach der Party geliefert, aber das tat der Party keinen Abbruch!

DSC_0537DSC_0539

An dieser Stelle nochmals ein Danke an alle, die zu diesem tollen Happening beigetragen haben!

 

Mittel- und Oberstufenchor

DSC_4557
„Alle Jahre wieder“,

ging es für die aktuelle Besetzung des Mittel- und Oberstufenchors zum Proben nach Biberach.
Unter der Leitung von unserer Institution „Stegi“ und dem“Pianomen“ Stein wurde kräftig geübt und viel gelacht.
Das Ergebnis ist am 14.03.2018 und 15.03.2018 unter dem Motto „Black und White“ bei den Schulkonzerten in der Aula zu bewundern und zu genießen.
Merken sie sich den Termin schon jetzt vor!

Wie immer wird die Chorprobenfreizeit durch den Förderverein und den Elternbeirat finanziell unterstützt.