„Kein Förderverein, keine Mensa …“

so die Idee des „Reutlinger Modells“.

Für die Koordination der Mensa erhält der Verein Zuschüsse durch die Stadt und den Landkreis. Als Caterer konnte die Firma Insiva GmbH Tübingen gewonnen werden, die zum Ziel hat anspruchsvolle Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zu schaffen und so eine Brücke auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu schlagen.

Durch diese Kooperation ist unsere Mensa eine Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Behinderung auf die wir – gerade in der heutigen Diskussion um Inklusion – sehr stolz sind.